30.05.2016

Auf eine gute Nachbarschaft!

Keine Kommentare:
Egal, was irgendwelche Leute über ihn sagen bzw angeblich sagen: Ich will Herrn Gauland nicht als Nachbarn haben. 

24.05.2016

Knoblauchbrot tschechischer Art

Keine Kommentare:

Und am nächsten Tag hat man seinen Sitzplatz in der Tram sicher. 
Und sogar einen Platz für Taschen und Rucksäcke.

23.05.2016

15.05.2016

Anderswo im Netz gefunden

Keine Kommentare:
Gelesen bei der Muger :


Der Platz vor der Blauen Moschee ist komplett abgesperrt und jede Menge Polizisten stehen herum. Zivile in roten Westen, andere in schwarzen Kampfanzügen und mit Maschinenpistolen.
«schon wieder eine Bombe?» frage ich.
«Nö, der Ministerpräsident betet in der Moschee.»
Schon erstaunlich, wie ähnlich beides ausschaut!

11.05.2016

Kandidat für den goldenen Aluhut // Heute in der Post gewesen

Keine Kommentare:
Zitat (echt jetzt!): 
Technische Erklärung:

Der RP USB-Stick gibt ausgewählte Submolekular-Impulse auf sämtliche Bestandteile Ihres PC´s ab und verändert gezielt deren Molekularstruktur, so dass das im PC integrierte Laufwerk dazu in der Lage ist, Informationen einer CD fehlerfreier und 'wesentlich effektiver' auslesen und auch brennen zu können.
 Von F.R.B. hier gefunden und mir zur Kenntnis gebracht. 

Submolekular-Impulse, ich glaubs.

10.05.2016

Anruf vom Telekommunikationsmoloch?

Keine Kommentare:
Da ruft einer ein, meldet sich mit "[Telefondienstleister] Außendienst" und will persönliche Daten abfragen. Unter anderem zu Details meines Anschlusses. 


Symbolbild Telefonservicewüste
Ich habe dann höflich und bestimmt gesagt, daß ich einem wildfremden Anrufer, der sich nicht wirklich als Mitarbeiter meines Telefondienstleisters legitimieren kann (Mein Name und meine Adresse sowie mein Geburtsdatum sind nun wirklich leicht herauszufinden) diese Fragen ganz sicher nicht beantworten werde. Gerne dürfe man mir eine mail oder gar einen Brief schreiben.

Woraufhin der Mann ziemlich patzig wurde! Sogar regelrecht bedroht hat er mich - entweder ich würde ihm jetzt Rede und Antwort stehen oder er würde mir wirklich einen Brief schreiben, dann würde mich das 20,99€ (oder so, irgendwas in der Größenordnung) pro Monat kosten! 

Ich habe ihm dann gesagt, daß ich das Gespräch für ziemlich aussichtslos halte und es hiermit beende und habe das dann auch getan - und schwupps rief dieselbe Nummer wieder an. Sogar noch bevor ich sie auf dem Handy sperren konnte. 

Bei der bekannten Servicequalität von Telefonanbietern könnte das natürlich sein, daß es sich tatsächlich um einen echten Mitarbeiter handelt, der einfach nicht begriffen hat, wer ihm das Gehalt bezahlt.

Andererseits würde doch ein echter Mitarbeiter des Telefonanbieters nicht auf dem Handy sondern auf der ihm bekannten Festnetznummer anrufen? Und er wüßte wohl auch Bescheid über genau die Vertragsinhalte, die er abfragen wollte? Und er hätte wohl auch Zugriff auf das Kundenkonto, wo meine e-mail-Adresse drinsteht?

Sehr suspekt, das alles. 
Warten wirs ab ... ich habe mich mal erkundigt, ob der Anrufer tatsächlich von meinem Telefonanbieter kam. Wenn ja ... dürfte der Anrufer ein Problem bekommen.  

Update: Der Telefonanbieter schreibt sehr schnell zurück: 
Aus unseren Unterlagen ist nicht ersichtlich, dass Sie einen Anruf von uns erhalten haben. 

08.05.2016

Kevin ... ausverkauft

Keine Kommentare:

Ein Bild unserer Gesellschaft. 
Auch Kevin ist Deutschland

Alternativmedizin

Keine Kommentare:
Wenn der Arzt der verhärmten Jungveganerin erklärt, daß sie unter anderem Mangel an Zink habe und ihr rät, mehr Erbsen zu essen. 
Was ja der Veganerin prinzipiell Freude bereitet, aaaaaber: 
Nein, natürlich nicht die frischen aus dem Garten oder aus dem esoterischen Laden, die haben nämlich nur wenig Zink.

Sondern das zarte Feingemüse aus der Dose ... weil die Dose immer ein wenig Zink abgäbe und diese Zinkmenge völlig zur Deckung ihres Bedarfs ausreiche. 

Das Gesicht ... unbezahlbar


(Ich beginne langsam zu verstehen, warum manche Menschen das Wartezimmer freiwillig zu ihrem Lebensmittelpunkt machen.)

01.05.2016

Wenig bekannte Volksbräuche (Aus dem Handynotizbuch)

1 Kommentar:

Es ist ja recht unbekannt, daß am 1.Mai in der katholischen Kirche traditionell die roten Fahnen mit dem Bildnis des hl.Karl von Trier (Carolus Treveris, vulgo Marcs) gehißt werden.
Rechts eine seltene Darstellung des noch jugendlichen Heiligen, hier noch ohne die bekannte üppige Mähne und Wallebart - gesehen heute in Ballenberg:


Heutzutage deutlich bekannter ist aber die Darstellung des Heiligen, wie sie aus dem Bereich der Ostkirche kommt, als "Karl selbdritt".

wikimedia/Jgaray-Own work/CC BY-SA 3.0
Leider muß man konstatieren, daß die Fahnenmärsche mit Schalmeienmusik zu seinen Ehren auch immer weniger werden und die Beteiligung geringer wird. 
Es ist halt wie überall: 
Früher[tm] war alles viel besser.

Verkehrssicherheit vorbildlich

Keine Kommentare:
Heimwegmarkierung für Angetrunkene: