28.02.2016

Demo im Städtchen

Kommentare:
Gestern war die zweite Demonstration von "Künzelsau für Menschlichkeit". Grund war die zweite Demonstration einer dubiosen rechten Organisation namens "Widerstand Baden-Württemberg" - ein seltsames Bündnis von Rechtsextremen und christlichen Fundamentalisten. Waren es vor 14 Tagen noch laut SWR ca. 300 auf der einen Seite und 60 auf der anderen, sollen es es diesmal laut Zeitung sogar 600 gegen 30 gewesen sein. 

So imposant der Demonstrationszug - fast hatte man den Eindruck, das sei ein gesellschaftliches Ereignis, wo man gesehen werden will -  im Städtchen ja auch ausgesehen hat 


und so verloren das kleine Häufchen von Rechten im Vergleich dazu gewirkt hat, hinterm Polizeischutz - mir stellt sich die Frage: 

Nehmen wir mal an, die Rechten wären nicht vor 14 Tagen wegen des Öhringer Pferdemarkts auf Künzelsau ausgewichen ... hätte es dann eine Aktion "Künzelsau für Menschlichkeit", breit unterstützt von diversen Organisationen aus allen gesellschaftlichen Bereichen und Parteien von Stramm-Links bis Konservativ (ja, tatsächlich: DKP und CDU schritten Seit an Seit! Man faßt es nicht!) an einem Tisch überhaupt gegeben? 

Eher nicht. Und das ist die schlechte Nachricht: 

Es braucht also erst die öffentlich dargebotene Unmenschlichkeit, damit sich die Menschlichkeit öffentlich zeigt.  
Es braucht offenbar etwas, "gegen" das man sein kann, auch wenn auf dem Plakat dann ein "für" steht. 
Es braucht aber genau dieses breite Bündnis von Bürgern, um in Künzelsau etwas zu bewegen. Hoffen wir, daß sich was tut! Daß sich diese Menschen auch weiterhin für Künzelsau engagieren, auch wenn sich die Rechten aus Künzelsau zurückziehen sollten. Es gibt nämlich viel zu tun ....

BTW ... was würde der "Widerstand Baden-Württemberg" eigentlich machen, wenn es gar keine Gegendemonstration gäbe und alle interessierten Bürger sich einfach unter die paar Rechten mischen würden und dort ganz laut aber friedlich ... sagen wir: von Einigkeit und Recht und Freiheit singen würden ...?  

24.02.2016

Sehr geehrter Herr Meuthen,

Keine Kommentare:
Anm.d.Verf.: Herr Meuthen ist Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der AfD in Baden-Württemberg
Betrachten Sie bitte das Folgende als einen offenen Brief:
Warum nur findet man in der Presse sowie in sonstiger Kommunikation immer wieder verbale Entgleisungen von hochrangigen Funktionären Ihrer Partei, die auf
- Fremdenhass
- massive Ausländerfeindlichkeit
- Herrenmenschendenken
schließen lassen?

Ich beziehe mich hier speziell auf eine Kommunikation mit (...)

den Namen und die Funktion in der AfD laß ich hier mal weg. Vielleicht kommt ja eine Antwort ...
mir unter anderem -mit Signatur als AfD-(...) - schreibt:
  • "Wir können den demographischen Niedergang nur stoppen, wenn bei uns wieder mehr Kinder geboren werden. Nur dann können wir vollständig auf Einwanderung verzichten. " ... beachten Sie die Wortwahl: demographischer Niedergang ... am Deutschen Wesen soll die Welt genesen. Die Flüchtlinge bezeichnet (...) im Kontext als "Einwanderer".   
Diese, im Kontext natürlich herabsetzende, denn man will ja darauf gerne "verzichten", Wortwahl war mir bis dahin noch gar nicht untergekommen ...
  • "Ich hatte vor einigen Jahren einen russisch-deutschen Lehrling und habe nun eine rumänische Helferin. An manchen Tagen kann ich das gebrochene Deutsch nicht mehr ertragen" ... sowas sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen! Mir wäre eine solche Aussage oberpeinlich. 
Überall nur gebrochenes Deutsch ... schlimm, ganz schlimm. So ein Los wünscht man wahrlich niemandem. 
  • "Unsere Rumänin ist natürlich ein Wirtschaftsflüchtling, aber fleißig und verantwortungsbewusst." Unsere Rumänin ... unglaublich. Das klingt ja ... finden Sie Ihre Assoziationen am besten selber. Und dann gleich das klassische Rassisten-Aber hinterher - bezeichnend, alle Klischees auf einmal erfüllt. Einfach wunderbar ... 
... vor allem, weil mit dieser Floskel ja immer die beliebige Verfügbarkeit über die Person verknüpft ist, so wie zum Beispiel bei "unser Neger".
Diese Zitate wurden wie gesagt hochoffiziell im Kontext des Wahlkampfs auf die Anfrage eines (...) sicherlich nicht persönlich vertrauten Bürgers und mit Signatur der AfD, also ganz sicher nicht als private und vertrauliche Kommunikation, sondern öffentlich zur Unterstützung des Wahlerfolges versendet. 
Meine ursprüngliche Anfrage hatte ich über ein Formular auf der Webseite der AfD an die AfD gestellt, sie bezog sich ganz klar auf die Darstellung der AfD in der Öffentlichkeit - es handelt sich also nicht um private Kommunikation: Gefragt war die Partei, geantwortet hat mit Signatur die Partei, nicht eine Einzelperson. 

Warum schafft es die AfD, ausgerechnet diesen rassistischen Anteil unserer Bevölkerung nach oben zu schwemmen? 


Warum schaffen Sie als Parteivorsitzender es nicht, diese Partei von derartigen Demagogen sauberzuhalten und die Partei auf rechtsstaatlichem Boden zu halten? Sind Sie als Professor nicht sogar Staatsbeamter, haben also sogar einen Eid auf die Verfassung geschworen? 


Wie ertragen Sie, der Sie üblicherweise als ein integrer Mensch beschrieben werden, die politische Gesellschaft solcher Menschen? 


Wie können Sie es moralisch ertragen, ggf. von Rassisten und Menschenhassern in den Landtag gewählt zu werden? Und würden Sie dort deren Forderungen vertreten? 


Wenn mir (...) noch vorwirft
"Ach noch etwas, mit dem verstehenden Lesen scheint es bei Ihnen problematisch zu sein. Nachhilfe wäre angebracht. ",

Zugegeben, diese Aussage wurde nachts um Eins und nach einer wie man in der Lügenpresse liest vielleicht doch nicht so gelungenen Wahlkampfverunstaltung getätigt, da könnte man doch bestimmt mal Fünfe grade sein lassen? Könnte man, will man aber nicht!
dann frage ich mich, was ich an oben genannten Aussagen (...) falsch verstanden haben könnte: Diese Aussagen sind definitiv rassistisch und menschenverachtend!
Auch wenn das natürlich oberflächlich verschleiert sein soll - aber das ist genau die bekannte Sprache des Rassisten, wie sie sich immer wieder -auch  bei anderen AfD-Funktionären!- entlarvend zeigt!
Zum Thema Sprache und Rassismus was zum Nachlesen zum Beispiel beim DGB Bildungswerk  oder aus dem Umfeld der ZEIT.

Sie dürfen davon ausgehen, daß ich insbesondere aufgrund des beleidigenden letzten Zitats 
Na ja, zugegeben seeeehr insbesondere. Ich hätte diese Partei des immer offener dargebotenen blanken Hasses ohnehin nicht gewählt, aber ein wenig Katzbuckelei ...
Ihre Partei nicht wählen werde. Daß man von Politikern verarscht wird, das ist man gewohnt. Beleidigen ist eine neue -eigentlich sogar eine AfD-spezifische!- Dimension, das muß ich dann nicht noch unterstützen. 


Trotzdem in gespannter Erwartung einer raschen und zitierfähigen Antwort
 Das "zitierfähig" wäre mir schon wichtig!
MfG
M.R.
(abgeschickt am 21.2.)

Kopfkino (Aus dem Handynotizbuch /43)

Keine Kommentare:

23.02.2016

Heute in der Post gewesen /6

Keine Kommentare:

Gerade erreicht  mich folgendes mail: 

Sehr geehrter Sportverein,
mein Name ist Hans Mustermann, Verkaufsberaterin von ******, eine ********* Firma, die in der Verwirklichung von editorialen Projekten fuer Profi,-und Amateursportvereine spezialisiert ist.
Ich schreibe Ihnen, um einen telefonischen Termin mit einem Referenten Ihres Sportvereins zu verabreden: ich wuerde mich freuen, Sie unter einer von Ihnen gewuenschten Telefonnummer, zu einem von Ihnen gewaehlten Tag und Uhrzeit,  zu kontaktieren.
Das fängt doch gleich mit allen Merkmalen an, die ein seriöses Anschreiben ausmachen, vor allem, weil das Rote nur eine Markierung ist, ich habe hier nichts geändert, das steht da ganz genau so. 


Ich danke Ihnen im voraus, und in der Erwartung, bald von Ihnen zu hoeren, verbleibe ich
Mit freundlichen Grüßen
Hans Mustermann
Bitte, bitte, gern geschehen - da werde ich die angegebenen Links erst gar nicht anklicken sondern sofort die Nummer Nummer (0 163) 1 73 77 43 meines Abwimmlungsbeauftragten rausgeben! 
Der regelt das.  

Ich hoffe nur, dem sonst so beliebten Max Mustermann ist nichts zugestoßen.

Last Man Standing

Keine Kommentare:

21.02.2016

google erkennt Zusammenhänge

Keine Kommentare:
Wenn man sich bei youtube ein Video vom Herrn Pelzig angeschaut hat, das von Lügnern und Verlogenen in der Politik handelt, bekommt man als erstes weiterführendes Video ...


google - die Fünfte Kolonne der Lügenpresse!

19.02.2016

Ländliches Stilleben (mit Wald)

Keine Kommentare:

Wie fast immer in letzter Zeit mit der CONTAX 159.
Ja, abgeschnitten.

Wenn die AfD-Funktionärin ins Plaudern kommt ...

Keine Kommentare:
Mein mail-Wechsel mit der AfD-Funktionärin treibt seltsame Blüten!
Ich konnte das Geschriebene natürlich nicht so einfach verstehen und habe deshalb nachgefragt, warum sie die Worte "Flüchtlinge" und "Einwanderer" verquirlt, das sei ja -so hab ich das geschrieben- doch wohl nicht ganz dasselbe. 


Gut, das konnte sie mir jetzt wirklich nicht so ganz genau auseinanderklamüsern, aber dann legt sie noch Wert darauf,  daß sie ja auch Ausländer beschäftigt, zB als rumänische Helferin! Von einer AfD-Funktionärin hätte ich ein solches volksschädigendes Verhalten nicht erwartet, vor allem dann nicht, wenn man doch sowieso das gebrochene Deutsch nicht mehr ertragen kann und man ständig alles nachkontrollieren muss, allein aufgrund der schlechten Deutschkenntnisse. Diesen Tort müßte sie sich doch wirklich nicht antun, wo doch so viele deutschsprachige Deutsche arbeitslos sind.

Aber ... ganz ehrlich ... so genau wollte ich das gar nicht wissen, aber gut, wenn sie mir das alles erzählen will ... ist ja ihre Sache ...

Da wollte mir die freundliche Frau also einen Gefallen tun und mir nur eine kleine Frage beantworten, und was passiert?

Kommen da mehr und mehr Fragen auf, die ich jetzt stellen muß. Himmel hilf, das kann ja endlos werden! 

Warum nur muß ich bei dieser AfD mit ihren führenden Allmachtsphantasten die ganze Zeit an 


denken?

Final Sale

Keine Kommentare:


17.02.2016

Langenargen - Tor zur Welt

1 Kommentar:
Ein Schiff wird kommen ... und es bringt mir den Einen  ... aber halt erst wieder im Sommer. Pech gehabt, Mädels! 
 

Für einreisende Schweizer: 

Velofahren verboten, es drohen empfindliche Bussen!

16.02.2016

Die AfD meint: Selberrammeln erspart Einwanderung!

Keine Kommentare:
Wie konnte man nur annehmen, daß die AfD zur Vernunft gekommen sei? 
Wie eine investigative Nachfrage an die AfD 
Sehr geehrte Damen und Herren,

warum ist die AfD plötzlich für den Familiennachzug von Flüchtlingen?
Plötzlich hängen hier überall AfD-Plakate mit "Kinder willkommen".

Was soll dieser Stimmungswandel?
Nur weil die Regierung das jetzt im Asylpakt unterbunden hat, muß die AfD dafür sein? Weils gegen die Regierung ist? oder wie?

Für eine schnelle Info wäre ich dankbar, da ich bald Briefwählen will.
ergab, kann es sich bei der Annahme, die AfD sei zur Vernunft gekommen, nur um eine böswillige Fehlinterpretation handeln! 
 
Denn die Antwort eines Präsidiumsmitglieds der Baden-Württembergischen  AfD lautet: 
Vielen Dank für Ihre Anfrage, die mich jedoch etwas irritiert, wie ich zugeben muss. 
Die Aussage "Kinder willkommen" gehört zu unserem Familienplakat, weshalb dann auch noch zu lesen ist:
"Ja - zur Familie". 
Damit meinen wir natürlich unsere eigene Bevölkerung und nicht die Flüchtlinge. 
Genau: Andere sagten dazu "Deutschland den Deutschen", aber so klingts gleich viel unbelasteter. Gemeint ist wohl dasselbe.

Wir können den demographischen Niedergang nur stoppen, wenn bei uns wieder mehr Kinder geboren werden. Nur dann können wir vollständig auf Einwanderung verzichten.  
Diese wohlgesetzte Wortwahl, die keine Volksverhetzung iSdG darstellt ... Flüchtlingselend mit "Einwanderung", auf die man gerne "verzichten" kann, gleichzusetzen ... das ist schon dreist. 

Und die Floskel "demographischer Niedergang" darf  man sich auch gerne mal auf der Zunge zergehen lassen.

Mich hat die Antwort jedenfalls verwirrt und ich hab nochmal weiter nachgefragt ...

15.02.2016

Sowas wie eine Realwelt-Meditation über das Rückgrat

Keine Kommentare:
Es geht eigentlich nur um eine billige Handyhülle, die nicht gepaßt hat. Der Anbieter wollte erst eine "Rückgängigmachung des Kaufvertrags" mit kostenpflichtiger Rücksendung. Nach einer Weile hat er dann verstanden (oder zumindest akzeptiert), daß das keine gute Idee war, weil es ja um Gewährleistung ging und hat folgenden Vorschlag gemacht:
Bitte den Artikel in den Umschlag legen, Empfänger einmal durchstreichen und drauf schreiben: an den Absender zurück. Danach bitte in einen Post Briefkasten einwerfen. Das ist komplett kostenfrei für Sie.
Nur leider war der Umschlag Tage nach dem Zugang der Ware schon entsorgt. Aber wenn einer schon so einen dubiosen Vorschlag macht, dann macht das mißtrauisch ... bis der Verkäufer dann bestätigt hat, daß er die Rücksendekosten übernimmt, gingen weitere Tage ins Land. 

Und dann habe ich montags das Ding weggeschickt und Dienstag eine Gutschrift vom ebay-Käuferschutz bekommen (das heißt, daß das alles knappe zwei Wochen gedauert hat). 
Wie fiel wohl meine Bewertung aus?
Ware paßt nicht / Rückabwicklung mehr als nur zäh / Käuferschutz!
Ein wenig später kommt folgender Vorschlag: 
Sie hatten bei uns eine Hülle gekauft gehabt. Sie waren unzufrieden und haben uns negativ bewertet. Was wir nachvollziehen können.
Na also, es geht doch! Wir sind uns einig.  
Sie haben Recht, ich würde in Ihrem Fall ähnlich reagieren.
Und schon wieder Einigkeit. Beängstigend. Alles wird gut ...
Was? Ach was:  
Wir sind ein junges Unternehmen, wir möchten Sie zufrieden stellen.
Hättet Ihr ja machen können - habt Ihr aber nicht. Ihr habt halt einen gelinden Mist ausgeliefert! Kann mal vorkommen bei billiger Asienware, weiß man doch, hätte man auch ganz einfach ausbügeln können. Aber was hat dieser Mist eigentlich mit Eurem Alter zu tun?  
Wir würden Ihnen anbieten Ihnen das Geld komplett zu erstatten.
Kein Problem, hat der ebay-Käuferschutz doch schon vor ein paar Tagen von sich aus gemacht - das freundliche Angebot im Konjunktiv ist nebenbei gar nicht so freundlich wie es scheint: es ist nämlich Eure verdammte Pflicht, für Euren Mist einzustehen und das Geld sowie Rücksendekosten (naja, die hättet Ihr Euch sparen können! Hättet halt sagen sollen, daß ich Euren Mist gleich in den Müll schmeißen soll) zurückzuerstatten, wenn Euer Produkt eine zugesicherte Eigenschaft nicht hat und deshalb unbrauchbar ist.     
Wäre es im Anschluß bitte möglich, das wir die Bewertung überarbeiten könnten ?
Wir bitten um Ihre Rückmeldung.
"Wir" sollen die Bewertung überarbeiten? Wer bitteschön ist mit "wir" gemeint? 
  • Ihr und ich gemeinsam? 
  • Oder gleich Ihr ganz alleine? 
Klar, die Rückmeldung kam. So in der Art "warum soll ich eigentlich Leute, die ich nicht kenne und die mir nichts Böses getan haben, anlügen und sagen, daß die Transaktion ganz super toll war?"  

ich kann verstehen was Sie meinen. Aber wenn im nachhinein alles geklärt wird. Dann belügen Sie keinen damit.

Liebe Leute, was soll denn "im Nachhinein geklärt" sein? War die Ware "im Nachhinein" plötzlich doch noch toll und der Service super?

Zudem entspricht das sicher nicht gegen ebay Richtlinien. Dafür ist die funktion vorhanden.

Welche Funktion? 
Eine "unzufriedene-Kunden-Bestechungsfunktion"?  
Oder die "Wir-ändern-Ihre-Bewertung-für-Sie"-Funktion?

Wir bieten Ihnen 5€ an als wiedegutmachung an. Das wäre dann ein Nachlass auf einen Kauf einer Hülle.

Hä? Wie meinen? Ägypten?
Erst das Geld zurückgeben wollen, jetzt plötzlich 5€ als "Nachlass"?  Oder meint Ihr etwa: 5€, damit ich den Menschen an den Geräten da draußen sage, wie toll das Produkt und wie gut der Service dieser Firma ist? 5€ .... das scheint der aktuelle ebay-Preis für Umfaller zu sein, das hat schonmal einer versucht und der steht auch hier im Blog.

 Bei mindestens 6 Personen hat die Bestechung innerhalb eines guten Monats (länger ist das junge Unternehmen nämlich noch gar nicht bei ebay vertreten) also bereits funktioniert ... ein Rückgrat kostet also weiterhin nur 5€. 
Gut, den Tarif zu wissen.  

Ach so, der Vollständigkeit halber: 
Freitags nach dem Montag, an dem ich die Ware abgeschickt hatte, schrieb man mir dann noch: 
WIr warten noch auf die Rücksendung, werden uns nach Erhalt bei Ihnen melden. 
Ach, diese unsäglich unzuverlässige Post mal wieder ... wenn man sie braucht, ist sie nicht da. Will mans wirklich glauben? 
Und am Sonntag:

die Rücksendungen werden morgen geprüft.

Und jetzt hat es sage und schreibe bis zum folgenden Sonntag, verbunden mit einem weiteren erstaunlichen mail gedauert, daß das Rücksendeporto per paypal überwiesen wurde.

Das Geld wurde Ihnen soeben erstattet.
Wir finden es schade. Man muss sich immer in die Lage des anderen versetzten. Es war eine absolute Außnahme.

Ach, die gesetzlichen Rechte der Kunden zu erfüllen, ist also eine Ausnahme. Gut zu wissen.

Wären Ihnen noch immer dankbar, da die Bewertung ist wirklich sehr sehr schadet.

Da hat jemand den Sinn von Bewertungen glaube ich nicht ganz verstanden. Hätte er nur mal die ebay-Funktion zur Bewertungsänderung geöffnet, ich hätte wohl

Tipp: Anbieter zahlt 5€ für das Entfernen einer nicht genehmen Bewertung.

geschrieben. 
Bildquellen:  1.) gutezitate.com 2.) ebay Verkäuferseite (Stand: 13.02.06).  

14.02.2016

AfD fordert Familiennachzug von Flüchtlingsfamilien

Keine Kommentare:
Da fall ich doch glatt vom Glauben ab ... 

... fordert doch ausgerechnet die AfD das, was im Asylpakt II ausgeschlossen wird: Den unbedingten Nachzug von Flüchtlingsfamilien. 


13.02.2016

Deutschlanduntergangsvokabular

Keine Kommentare:
Eben beim betont langsamen Vorbeimarsch (es hat heftig geregnet und die hatten seltsamerweise keine Schirme - vielleicht auf polizeiliche Anweisung, wer weiß?) an der Nazidemo (wir waren ca. 500 gegen ca. 70) aufgeschnappt, daß die völkisch-blonde Dame erst zu Geldspenden und zum Flyermitnehmen aufgefordert hat und kurz danach den folgenden Satz losgelassen hat: 
"Ein freundlicher Herr hat mich darauf hingewiesen, daß ich nicht Flyer sagen darf sondern Flugblätter"

Feindsprache! 

Wenn das därr Föhrrärr wösste! 

Künzelsau für Menschlichkeit

Keine Kommentare:
Aus gegebenem Anlaß findet heute abend eine dringend notwendige Veranstaltung gegen Unmenschlichkeit, Menschenverachtung, Hass und Dummheit statt.





07.02.2016

Wintersonntag

1 Kommentar:

Glücklicherweise fiel der Winter dieses Jahr auf einen Sonntag!
So konnte ich wenigstens einen kleinen Schneespaziergang mit der CONTAX 159 machen. 

 





Alle Fotos auf Mädchenfilm KODAK BW400CN, der mir immer besser gefällt, je mehr die letzten Vorräte zur Neige gehen. Drama durch Grauverlaufsfilter erzwungen.

06.02.2016

Klassiker des Internet /8

Keine Kommentare:
Warnung - der gleich folgende Link führt zu einer Seite, die für zartbesaitete Gemüter zu Erregungszuständen unangenehmer Art führen kann. Ich warne vor einen voreiligen Klick!

Heute wieder anläßlich eines Gesprächs, in dem irgendwann auch ein Naßrasurforum erwähnt wurde, festgestellt, daß es für alles ein Forum gibt. Wie mir dann einfiel, sogar für jeden Scheiß, auch für besonders großen Scheiß! In diesem Falle mußte ich an ein Forum denken, das sich mit großer Anteilnahme und einem ungeheuren Problembewußtsein sehr verantwortungsvoll um Grosse Haufen und deren Beseitigung kümmert.

03.02.2016

Vermeldung eines Blogtods (anderswo)

1 Kommentar:
Da gibts einen Blogger, der sich kommunalpolitisch engagiert und dann und wann, selten genug, mal einen Artikel schreibt, der sich mit den Zuständen im Städtchen auseinandersetzt. Dabei ist er ... sagen wir mal: städtchenpolitisch eher oppositionell orientiert. Dabei aber nie unter der Gürtellinie, nicht schmähend, nicht einmal beißend satirisch. 
"Größtenteils harmlos", würde es der "Anhalter" formulieren.

Wie es scheint, hat er sich am Rückgrat verletzt und sieht sich daher momentan nicht in der Lage, sein Blog weiterführen: 

  
Sowas lesen zu müssen, von einem politisch engagierten Menschen, das tut echt weh! 
Traurig.


01.02.2016

Peter Bialobrzeski

Keine Kommentare:
Petr Bialobrzeski ist einer meiner Lieblingsfotografen. Wer seine Werke einmal "in echt groß an der Wand" gesehen hat, der wird sich diesen Fotografien kaum mehr entziehen können. Ich bin jedes Mal von Neuem begeistert.
Hier kann man was von ihm sehen: http://www.bialobrzeski.de/

Aber auf dem kleinen Bildschirm wirkt das bei weitem nicht wie "in echt groß" an der Wand - und deshalb möchte ich auf die derzeit und noch bis 26.März laufende Ausstellung in der
L.A. Galerie in Frankfurt hinweisen:

http://www.lagalerie.de/
http://www.lagalerie.de/BialobrzeskiNewWorks2015.pdf
http://www.lagalerie.de/FAZ27JAN16.pdf