31.10.2015

... und nochmal Halloween

Keine Kommentare:
Das Killerkarnickel hat sich für seinen Einsatz schon bereit gemacht.
Die Gummibärchen sind ausgiebig in feinstgemahlenem Chilipulver gewälzt. 
Der dunkle Mantel mit der großen Kapuze ist bereitgelegt.
Die Stimmbänder sind zum Buhrufen geölt. 

Die Nachbarkinder können also kommen!

Ischfreumischdrauf.

Ich will ja auch meinen Spaß haben ...

Halloween!

Keine Kommentare:
Endlich eine sinnvolle Anwendung für die sonst doch sehr nervigen Quadrocopter - aber dafür


oder dafür



würde es sich lohnen, einen anzuschaffen!
Danke an monstropolis!

30.10.2015

Aua!

Keine Kommentare:

Edit: Woanders hatte ich das Foto unter dem Namen "Spottfotografie" gezeigt. Damit habe ich wohl ein neues Wort erfunden, das google noch nicht kennt. Sagte man mir.

25.10.2015

Heute in der Post gewesen /5

Keine Kommentare:

So liest sich das, wenn die Lomographen, also die Leute, die dafür verantwortlich sind, daß im Bewußtsein der Leute "analoge Fotografie"mit "miserable Bildqualität" gleichgesetzt wird,  anfangen zu schwelgen: 
Inspiriert vom kreativen Erbe der Lomo LC-A wurde das wunderschöne Lomo LC-A Minitar-1 Art Objektiv mit russischer Premiumoptik entwickelt, damit du alle Vorzüge der legendären Lomo LC-A Kamera genießen kannst. Das ultra-kompakte, handgearbeitete Objektiv ist mit analogen und digitalen Kameras kompatibel und ein perfekter Begleiter für Fotos mit dramatischen Farben, intensiver Farbsättigung und auffälligen Vignettierungen.
Das Objektiv macht also dramatische Farben und intensive Farbsättigung. 
Ah ja, das geht dann in Ordnung.

Handgearbeitet ... das mit dem "handgerollt auf den Schenkeln kubanischer Jungfrauen" hatten wir letztens schon ... lassen wirs diesmal.  

Gute Kameras bauen, das schaffen sie nicht, aber Marketinggeschwurbel haben sie drauf!

24.10.2015

Es geht steil bergab mit dem stationären Einzelhandel

Keine Kommentare:
steil bergab
Immer wieder hört man Einzelhändler jammern, daß das böse Internet den Einzelhandel kaputtmachen würde.
Und immer wieder versucht man, den Einzelhandel zu unterstützen und wird regelmäßig wieder enttäuscht.

Da suche ich doch gestern im Internet nach einem Produkt und bevor ichs gleich kaufe, finde ich heraus, daß einer der billigsten Anbieter ein Händler in Kornwestheim ist.
Und wie es der Zufall will: ich war heute morgen sowieso in Kornwestheim.
Und so habe ich, naiv wie ich nun mal bin, gedacht, daß ich mir das Porto doch sparen kann und außerdem hätte ich dann das Teil schon ein paar Tage früher ... wirklich sehr naiv sowas, denn im Laden sagt man mir  "Nein, man kann ja nicht alles da haben, das lassen wir von einem Zentrallager dann verschicken". Versehen mit einem freundlichen aber ratlosen Achselzucken.

Ist schon unschön ... aber richtig peinlich ist es, daß der "Verkäufer" nicht mal auf die Idee gekommen ist, dem Überraschungskunden, wenn der doch schon mal da ist, das Teil einfach zu bestellen und nach Hause zu schicken ... und ihm vielleicht gleich noch etwas anderes anzubieten. 
Man stelle sich vor: Da kommt ein fremder Mann in den Laden und droht mit Barzahlung ... das muß man doch was gegen tun!

Diesen Kunden hat dieser Verkäufer schneller verloren als er ihn gewonnen hatte. Da habe ich doch lieber einen sauber funktionierenden Onlineshop als so einen "Verkäufer".

Es ist alles so hoffnungslos ...

18.10.2015

Auf zum letzten Gefecht ...

Keine Kommentare:
Wenn Leute sich über etwas lustig machen, dann messen Sie dem Objekt der Belustigung immerhin noch eine gewisse Bedeutung zu. 

Aber wenn man sich über die SPD (gesehen bei Spiegel online) allen Ernstes derart 
 



lustig machen kann, dann muß die SPD schon arg tief gesunken sein. Doch wenn man sichs genau betrachtet, paßt das ganz gut: Kätzchenbilder als ultimative Waffe im letzten Gefecht .... es ist alles so traurig, unendlich traurig.
Genau so lächerlich steht sie heute da, die Partei, die einen Willy Brandt und einen Helmut Schmidt als Vorsitzende und einen Egon Bahr und einen Erhard Eppler als Vordenker hatte. Lang ists her ...
und Schmidt und Eppler müssen sich das ganze Trauerspiel auch noch ansehen ...

Genossen Gerhard und Sigmar: das habt ihr wirklich ganz toll hingekriegt! 

Aber den alten Spruch vom "Wer hat uns verraten", nein, den dürft Ihr nicht auch noch für Euch in Anspruch nehmen, den habt Ihr nämlich nicht verdient: Denn Sozialdemokraten: das seid Ihr ...
schon lange nicht mehr! 

P.S.: Den hier gezeigten Cartoon und andere kann man für einen guten Zweck erwerben:  
http://www.deutscherkarikaturenpreis.de/wettbewerb/aktuelles/

17.10.2015

Klassiker des Internet /7

Keine Kommentare:
Wenn man mal Mangel an Passwörtern hat, kann man sich bei www.bespokepasswords.com welche machen lassen. In echter handwerklicher Qualität aus dem schönen Vermont, wo man noch Wert auf die Qualität menschlicher Arbeit legt!

Was sagt der Anbieter selbst? 
The passwords we create may seem no different from any particularly complex password. Rest assured that this is not the case. Once you receive your password, try typing it. Type it again. And again. Type it a dozen times. You may notice the fluid dance of your fingers on the keyboard first, or you may hear the gentle musical patter of your fingertips on the keys. Artisanal passwords have qualities not found in amateur passwords, and your personal Bespoke Password will fit your needs and personality so well it will feel like magic.
Angst vor der NSA? 
Völlig unbegründet! Die Passwörter sind ohne Verwendung von Computern handgemacht auf edlem Papier und sie kommen per Schneckenpost direkt ins Haus:
Every password we create involves care and consideration, and every character is chosen specifically for your needs. Each password is handwritten on fine acid-free archival quality card stock, enclosed in an opaque wrapper, and mailed to you in a security envelope.
Fazit: Ein Produkt, dem man vertrauen kann! 
Für Passwörter, die von Jungfrauen aus Vermont zwischen den Schenkeln ... halt, nein: Das waren kubanische Zigarren. Egal, auch ohne Jungfrauen sind Passwörter für 8$ doch ein Schnäppchen! 

06.10.2015

In eigener Sache /4

Keine Kommentare:
Impressionen auf jüdischen Friedhöfen

Die letzten beiden Ausstellungstermine: 

11.10.  und 25.10., jeweils 14-18:00 im Rabbinatsmuseum Braunsbach

 



 

04.10.2015

Gestern .... Bundesbelustigungstag beim freundlichen Onlinehändler

Keine Kommentare:
Wer die SANTOS (neumodisch PEBO) von bodum besitzt, wird das Problem kennen: Von Zeit zu Zeit ist in schöner Regelmäßigkeit entweder die Kanne oder der Glaseinsatz zu ersetzen - meistens wegen intensiven Bodenkontakts. Das ist ungefähr wie bei der germanischen Axt im Heimatmuseum - alle 30 Jahre wird der Stiel ersetzt, alle 50 Jahre das Blatt. 

Schön ist aber, daß man bei diesem Caffébereiter die Teile allesamt nachkaufen kann. Also einen Internethändler gesucht (würden wir ja sonst nie tun, NIE!, aber gestern war entschuldigender Feiertag und der örtliche Einzelhandel geschlossen) ... und gefunden, auf die Schnelle für 31€, runtergesetzt von 39€. 

Beim Druck auf den Kaufen-Button steht plötzlich der Preis auf 61€ ... was natürlich die Kaufentscheidung nicht unwesentlich beeinflußt hat ... nein, lieber Onlineshop: "Dein" Geld ist gar nicht weg - es hat  nur inzwischen ein anderer.

Und auch auf der Homepage steht der Preis jetzt plötzlich auf 61€ - und ohne die Vorgeschichte ist das da ja auch nur ein belustigender Screenshot: 

Bundesbelustigungstag - 3.10.2015, gegen 12:00


Bin mal gespannt auf die Reaktion des Online-Shops: 
Ich hab zwar gleich dazugeschrieben, daß man mir bitte nicht erklären soll, daß da doch bestimmt mal wieder dieser Computer einen Fehler gemacht hat. Würd ich aber drauf wetten, daß entweder gar keine Reaktion kommt oder aber genau diese ...  
Auf diese Computer kann man sich halt nicht verlassen, auf das Glump. 

Bei genauerem Hinschauen hat der Onlineshop vielleicht einfach nur einen Feiertagszuschlag erhoben: 
Feiertagszuschlags-Screenshot, 03,10.2015, gegen 12:30


Anrufen und nachfragen ging leider nicht, denn ... 

Der You-made-my-day-screenshot, 03.10.2015, ca. 12:30

... diese vorzüglichen Vorzugspreise wären mit einem Telefonanschluß gar nicht möglich! 

Der Telekommunikationsmoloch hat also mal wieder zugeschlagen.



03.10.2015

On the search...

Keine Kommentare:
MOSKVA 4; TMY400
Did I already tell, that I sold the LOMO BELAIR some time ago?
Fortunately, I got a very reasonable amount of money for this less than mediocre piece of plastics.

Now I am on the search for an affordable MF-camera with a wideangle lens.
Something like the MOSKVA would be OK, no big SLR needed. 
The MAMIYA 6 is not affordable at the time being ....
Any suggestions?

01.10.2015

Was zum Lesen

Keine Kommentare:
Quelle:http://www.diogenes.ch
Ein Buchtipp mit der ultimativen Lösung der griechischen Krise, anwendbar in fast allen Lebenslagen:

Petros Markaris: Zahltag
ISBN 978-3-257-06841-2

Mehr verrat ich nicht, selber lesen macht schlau!
Und man hätte "die Liste" auch gleich abgearbeitet!

[Hier gibts keinen gesponsorten Kaufen-Link]